Installierte Gesamtleistung – 7.2 MW
Abgeschlossene Projekte – 800+
Reduzierte CO2-Emissionen – 7400 t/Jahr
Vertreten in – 10 Ländern

Montage

Click-on-Solardachinstallation


Solarziegeldach-Modulinstallation

Die Installation der Solarstone-Module ist einfach. Es muss jedoch eine gute Kommunikation zwischen Zimmermann, Ziegelhersteller/Zwischenhändler, Solarinstallateur und Elektriker bestehen. Solarstone hat sichergestellt, dass alle unsere Partner über das nötige, umfassende Know-how und Fachwissen verfügen, um eine problemlose, sofort einsatzbereite Lösung zu bieten.

Jeder standardmäßige Dachaufbau ist für die Verwendung von Solarstone-Modulen geeignet, wir geben jedoch für Ziegeldächer folgende Empfehlungen:

● Verwenden Sie eine atmungsaktive Dachabdichtung.
● Verwenden Sie 50 mm x 50 mm große Latten, die an die Sparren genagelt werden. Wenn Latten anderer Größe verwendet werden, muss dies bereits in der Entwurfsphase mitgeteilt werden. Dadurch ändert sich die Ausführung des Befestigungsmaterials.
● Platzieren Sie die Latten gemäß der Befestigungsanleitung für herkömmliche Dachziegel (also nicht weniger als 330 mm und nicht mehr als 370 mm). Der empfohlene Abstand beträgt 350 mm für beste Passung.
● Für „warme Dächer“ sollte eine Belüftung von der Dachrinne hin zum First (oder gleichwertig) vorgesehen sein, um einen ausreichenden Luftstrom hinter den Solarstone-Modulen zu gewährleisten.
● Die Laibungs- und Blendbretter dürfen nicht luftdicht gebaut sein und zwischen den Holzbrettern müssen Lücken für zusätzlichen Luftstrom gelassen werden.

Grundlegende Designprinzipien
● Bestimmen Sie den erforderlichen Platz für die Installation. Beachten sie die Produktkompatibilität und das Datenblatt, da Ziegel verschiedener Hersteller nur mit bestimmten Solarstone-Produkten kompatibel sind.
● Planen Sie mindestens einen konventionellen Ziegel zwischen den Solarstone-Randmodulen und dem Dachrand oder anderen Unterbrechungen ein.
● Planen Sie mindestens eine Reihe herkömmlicher Ziegel unterhalb sowie oberhalb des Solarstone-Bereichs ein.
● Verlegen Sie Solarstone-Module entweder im Verband, um den Befestigungsspezifikationen der herkömmlichen Ziegel zu entsprechen, oder als Reiheneindeckung.
● Das System sollte sich in der Dachmitte befinden und nicht in Konflikt mit Hindernissen (Schornsteine, Lüftungsrohre usw.) stehen.

Verlegen Sie die ersten Reihen der herkömmlichen Dachziegel wie gewohnt von der Dachrinne bis zum für das Solarstone-System markierten Bereich. Überprüfen Sie das gesamte Layout der ersten Ziegelreihe, kürzen Sie die Lattenenden aber noch nicht.

Modulinstallation
Bevor Sie die Dachziegelreihen unterhalb des markierten Bereichs befestigen, überprüfen Sie den Abstand. Jedes Solarstone-Modul ersetzt 6 Dachziegel (abweichend bei Flachziegeln der Monier-Serie). Bringen Sie Dachziegel auf der rechten Seite des Solarstone-Bereichs wie für den Dachrand an, also entweder einen ganzen oder einen halben Ziegel. Dies gewährleistet Witterungsbeständigkeit und passt zum Muster der darunter liegenden Ziegel.

Öffnen Sie die Solarstone-Ziegelanbringanleitung für schrittweise Anweisungen.

Eine gut abgestimmte Installation sollte ungefähr so aussehen.

Fordern Sie ein Angebot an