Installierte Gesamtleistung – 5,4 MW
Abgeschlossene Projekte – 600+
Reduzierte CO2-Emissionen – 5.600 t/Jahr
Vertreten in – 10 Ländern

Rentabilität von Solarmodulen. Was Sie wissen müssen, bevor Sie eine Investition tätigen

Nützliche lektüre > Rentabilität von Solarmodulen. Was Sie wissen müssen, bevor Sie eine Investition tätigen

Um eine durchdachte Solarstation zu bauen, sollten folgende Punkte beachtet werden.

Azimut und Dachneigung

In Nordeuropa sind in Ost-West-Richtung ausgerichtete stationäre Anlagen für private Hausbesitzer am besten geeignet, um deren Morgen- und Abendverbrauch zu decken. Nach Süden ausgerichtete Anlagen mit einer Neigung von 35-45° sind insgesamt am effizientesten, aber in diesem Fall fällt die Solarenergieproduktion in eine Tageszeit, wenn die meisten Leute auf der Arbeit oder in der Schule sind. Eine Ost-West-PV-Anlage kann bis zu 20 % an Produktivität verlieren. Die Produktivität von PV-Anlagen mit geringerer Neigung (einschließlich integrierter Dachlösungen) ist ebenfalls um bis zu 20 % geringer, und außerdem werden solche Lösungen von Ziegelherstellern nicht unbedingt bevorzugt (Anlagen unter 18° erfordern eine 100 % wasserdichte Unterbahn). Schatten, der periodisch von Bäumen oder umliegenden Gebäuden verursacht wird, stellt kein Hindernis für die Installation einer Solaranlage dar, sollte aber möglichst vermieden werden. Schatten, falsche Wetterbögen oder Dachneigung können das Potenzial der Solarmodule erheblich beeinträchtigen. Folgen Sie dem nachstehenden Link, um zu einer Vorstudie zur Eignung eines möglichen Solaranlagen-Standorts zu gelangen. https://re.jrc.ec.europa.eu/pvg_tools/en/tools.html#PVP

 

Neubau vs. Bestand

Unserer Erfahrung nach ist die Amortisationszeit bei neuen Häusern um 20 % kürzer, da es möglich ist, den Bau einer PV-Anlage und eines Daches gleichzeitig zu realisieren. Somit ist es möglich, bei Material und auch Installationsarbeiten einzusparen. Darüber hinaus ist es möglich, gleichzeitig allgemeine Elektroarbeiten auszuführen, so dass nachträgliche Verkabelungen und Durchbrüche der Fassade oder anderer fertigen Oberflächen vermieden werden. Die Dächer von Privathäusern sind in der Regel groß genug, um den Energieverbrauch des Hauses auf nahezu Null zu bringen (bei neuen Häusern) oder um den Energieausweis eines bestehenden Hauses zu verbessern.

 

Lokaler Energieverbrauch

Die zunehmende Spekulation und die häufigen Schwankungen der Börsenstrompreise haben die Einstellung gegenüber lokalen PV-Anlagen verändert und zu einem Anstieg der lokalen Erzeuger geführt. Die gebräuchlichsten modernen Heizsysteme (Luft-Wasser, Geothermie, Luft-Luft) sind energieeffizient, benötigen aber eine konstante Energieversorgung. Eine lokales PV-System ist die günstigste Möglichkeit, Heizungsanlagen zu betreiben und dabei deren Kosten unter Kontrolle zu halten. Unserer Erfahrung nach amortisieren sich Gebäude mit Solarstone-Modulen, die mit einem kontinuierlich betriebenen Gerät beheizt werden, bei den heutigen Strompreisen in weniger als 10 Jahren. Dennoch sollte nicht vergessen werden, dass alltägliche Tätigkeiten wie das Waschen und Aufladen von Elektroautos unbedingt an einem sonnigen Tag durchgeführt werden sollten.

 

Amortisationszeit für ein neues Haus, das mit einem Kredit gebaut wird

Ausgehend von den Berechnungen unserer Kunden wagen wir die Behauptung, dass die Errichtung einer Solaranlage auf einem neuen Haus, das über einen Kredit finanziert wird, einen direkten Kostenunterschied darstellt, der sich bereits in der ersten Zahlung an die Versorgungsunternehmen und die Bank niederschlägt. Das soll heißen, dass die erste Darlehenszahlung, die direkt an die Solaranlage geht, geringer ist als die erste Stromrechnung ohne diese Anlage.

Fordern Sie ein Angebot an